MGR-Sitzung am 17. September 2015

Sitzung des Marktgemeinderates am Donnerstag, den 17. September 2015 um 19:30 Uhr

Öffentliche Sitzung:

  1. Behandlung von Bauanträgen
  2. Bericht aus der Bauausschusssitzung
  3. Deckblatt Nr. 01 zum Bebauungsplan "WA Laumerhöhe"; Abwägungs- und Satzungsbeschluss
  4. Beratung über Installation einer Lernlandschaft im Zuge der Schulhaussanierung
  5. Information, Wünsche und Anträge
  6. Anerkennung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung am 06.08.2015

 


Lernlandschaft für die Mittelschule - Über Gehwege und Parkplätze beraten – Aus der Marktgemeinderatssitzung

Mitterfels. (erö) Nun steht es fest: Im Rahmen der Schulhaussanierung soll das neue Projekt Lernlandschaft installiert werden. Der Marktgemeiderat ist einstimmig dafür, nachdem Rektorin Bianca Luczak im Namen des Lehrerkollegiums ihre Zustimmung erklärt hatte. „Wir haben das Projekt diskutiert und wollen es angehen – auch wenn es viel Arbeit geben wird.“

Bereits in der Augustsitzung des Gemeinderates hatte Karin Doberer von der Firma Lernlandschaft das neue pädagogische Konzept vorgestellt, kürzlich hat sie in der Schule einen Vortrag gehalten (wir berichteten). Bürgermeister Heinrich Stenzel sagte der Schule die Unterstützung der Marktgemeinde zu. Die Mehrkosten werden sich zwischen 10 000 und 15 000 Euro bewegen, so Stenzel. Mitterfels sei die zweite Schule in Niederbayern, die dieses Projekt verwirklicht.

Das Projekt „Lernlandschaft“ denkt nicht mehr in Räumen, sondern in Funktionen und stellt den so genannten offenen Marktplatz in den Mittelpunkt der Lernlandschaft. Hier kann es Nischen für stilles Lernen, eine Lesewerkstatt, eine Forschungsecke oder ein Rückzugsgebiet für ein Kind geben.

Die Grundschule in Haselbach ist in das Projekt nicht integriert. Hier stehe vorerst die Sanierung der Turnhalle an. Nach Kostenschätzung und Planung könne voraussichtlich in den großen Ferien mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Überdachung für Reitplatz

Behandelt wurden auch zwei Bauanträge: Auf drei Jahre verlängert wurde ein Antrag für eine Stützmauer mit Holzlagerplatz und Stellplätzen in der Gartenstraße. Für den Neubau einer Überdachung eines Reitplatzes in Scheibelsgrub wurde in Eilentscheidung ein Tekturplan erstellt. Die Genehmigung des Landratsamtes steht noch aus.

Aus der Bauausschusssitzung berichtete 2. Bürgermeister Heinz Uekermann von einer Ortsbesichtigung zur Situation der Parkplätze und Gehwege in der Burg- und Lindenstraße. Im vorigen Jahr hatte eine polizeiliche Verkehrsschau ergeben, dass die bisher als Gehwege ausgewiesenen Flächen wegen zu geringer Höhe als Seitenstreifen gelten und so auch als Parkplätze genutzt werden können. Ein Miteinander von Fahren und Gehen sei hier das Ziel gewesen, so Marktrat Paul Wintermeier. Um Senioren und Kindern mehr Sicherheit zu gewähren, schlug der Verkehrsbeauftragte im Gemeinderat Josef Eckl eine nochmalige Verkehrsschau mit der Polizeiinspektion Bogen vor. Eckl hatte zahlreiche Vorschläge vorbereitet, um die Situation vor allem an der Kreuzung Burg- und Lindenstraße sowie die Kreuzung Burgstraße-Ecke Apotheke zu entschärfen. Ruhebänke sollen als Rastplätze geschaffen werden.

Die Meinungen in den Fraktionen waren geteilt: Man sollte die bisherige Regelung beibehalten, auch werde meist trotz Verbotsschildern über den Gehweg gefahren. Man einigte sich darauf, erst nach einer Verkehrsschau zu beschließen.

Für das neue Baugebiet Laumerhöhe wurde dem Abwägungs- und Satzungsbeschluss mit integriertem Grünordnungsplan einstimmig zugestimmt. Bisher liege noch kein Bauantrag vor, daher sei in diesem Jahr nicht mehr mit dem Baubeginn zu rechnen, so Stenzel. Man werde sich nun doch für das Projekt „Bewegtes Niederbayern“ des Leaderprogrammes mit einem Bewegungspark am Alten Bahnhof bewerben, da die Förderung 70 Prozent betrage, gab Stenzel bekannt. Er dankte Marktrat Andreas Liebl für die Organisation des Kinderferienprogrammes und den Kindern für ihre Beteiligung.

Asyl: Fest der Begegnung

Stenzel informierte über den Helferkreis für Asylbewerber, der unter anderem neun Sprachkurse, eine Fahrradwerkstatt und eine Wäscherei organisiert hat. Winterkleidung für Kinder und Erwachsene werde gesucht. Eine Übergangsklasse für Schüler sei eingerichtet worden, in der nächsten Woche werde die Sozialpädagogin Fischer ihren Dienst antreten. Am Sonntag, 27. September, soll ein Fest der Begegnung auf dem Freibadgelände stattfinden.

Aus dem Seniorenbeirat berichtete Bürgermeister Stenzel, dass der Flyer für Senioren zur Marktmeile fertig sein wird und das E-Mobil auch den Senioren mit Begleitung zur Verfügung steht. Die Vergabe der Arbeiten für den Breitbandausbau in Mitterfels wurde in der nicht öffentlichen Sitzung beschlossen.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren