Schulverbandssitzung am 25. Januar 2010

Sitzung der Schulverbandsversammlung am Montag, den 25. Januar 2010, um 19:30 Uhr


Öffentliche Sitzung:

1. Sachstandsbericht zu den Mittelschulstandorten; Antrag auf Errichtung einer Mittelschule in Mitterfels
2. Aufstockung des Stundenkontingents für die Jugendsozialarbeit an der Hauptschule
3. Antrag auf Schulsprengeländerung für die Ortsteile Aign, Pürstenberg, Dunk
4. Beteiligung an der Sanierung der Jugendverkehrsschule in Haibach
5. Verkürzung der Schülerbeförderungszeiten; Bekanntgabe einer Eilentscheidung
6. Information, Wünsche und Anträge
7. Anerkennung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung am 06.08.2009

Bericht über die Sitzung des Schulverbandes Mitterfels-Haselbach am 25. Januar 2010 ( Mitterfelser GB Nr. 03, 10.Feb.2010)

Sachstandsbericht zu den Mittelschulstandorten; Antrag auf Errichtung einer Mittelschule in Mitterfels

Schulverbandsvorsitzender Stenzel informierte die Mitglie­der des Schulverbandes dabei zunächst nochmals zum Über­blick über die Bildung von möglichen Schulverbünden als Voraussetzung zur Schaffung von Mittelschulstandorten. Verschiedene Gespräche mit den umliegenden Gemeinden über einen Zusammenschluss haben stattgefunden. Die Schulverbandsmitglieder werden über den Entwurf einer Ver­einbarung zur kommunalen Zusammenarbeit für den Schul­verbund unterrichtet. In diesem Schulverbund sollen ver­schiedene Mittelschulstandorte insbesondere in Mitterfels und Hunderdorf kreiert werden. Nach Beratung beschlossen die Schulverbandsmitglieder Antrag auf Errichtung einer Mittelschule für den Mittelschulstandort Mitterfels zu stellen.

Aufstockung des Stundenkontingents für die Jugendsozialarbeit an der Hauptschule

Schulverbandsvorsitzender Stenzel informierte die Mitglie­der darüber, dass sich dieser Tagesordnungspunkt ange­sichts der Co-Finanzierungsabsage durch den Landkreis erledigt hat und daher keine Aufstockung des Stundenkon­tingents für die Jugendsozialarbeiter für den Schulverbund Mitterfels-Haselbach erfolgt. Derzeit ist eine Vollzeitstelle für den gesamten Schulverbund Mitterfels-Hunderdorf in die­sem Bereich tätig. Die alleinige Finanzierung eines zusätz­lichen Stundenkontingents können vom Schulverband nicht getragen werden.

Antrag auf Schulsprengeländerung für die Ortsteile Aign, Pürstenberg, Dunk

Die Schulverbandsmitglieder werden über den Umfang des derzeitigen Schulsprengels für die Volksschule Mitterfels unterrichtet. Derzeit sind die Ortsteile Aign, Pürstenberg und Dunk dem Schulverband Steinach zugeordnet. Es haben bereits Gespräche mit dem benachbarten Schulverband stattgefunden. Nach Beratung beschlossen die Schulver­bandsmitglieder Antrag auf Schulsprengeländerung über das Schulamt Straubing bei der Regierung von Niederbay­ern für die Ortsteile Aign, Pürstenberg und Dunk zu stellen. Begründet werden soll dieser Antrag mit der Ortsnähe die­ser Ortsteile zum Schulort Mitterfels sowie der vorhandenen Gemeindezugehörigkeit dieser Ortsteile zu Mitterfels.

Informationen und Verschiedenes

Hierzu informierte Schulverbandsvorsitzender Stenzel die Mitglieder über die beabsichtigte Sanierung der Jugendver­kehrsschule in Haibach. Auch der Schulverband wird sich an diesen Sanierungskosten entsprechend beteiligen. Der­zeit ist noch unklar, an welchen Orten im Landreis gegebe­nenfalls weitere Jugendverkehrsschulen errichtet werden sollen. Dadurch können sich auch die finanziellen Beteili­gungsbeträge der betroffenen Gemeinden verschieben. Die weiteren interkommunalen Gespräche sollen abgewartet werden. Für den Schulverband ist die Beteiligung an der Jugendverkehrsschule in Haibach die günstigste Variante. Daneben informierte Schulverbandsvorsitzender Stenzel die Mitglieder des Schulverbandes über eine Eilentscheidung zur Verkürzung der Schülerbeförderungszeiten am Nach­mittag. Die Schulverbandsmitglieder stimmten nachträglich dieser Entscheidung zu. Daneben wurden die Schulver­bandsmitglieder über die Möglichkeit zur Bereitstellung von Mittagessen für bedürftige Kinder in den Ganztagsklassen an den Schulen unterrichtet. Neben dem Freistaat Bayern muss auch der Schulverband eine Beteiligung an den Mit­tagessenkosten übernehmen.

Nach Anerkennung der Niederschrift über die letzte öffentli­che Sitzung schloss sich ein nichtöffentlicher Teil an.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren