Schulverbandsversammlung am 26.2.2009

Am Donnerstag, den 26. Februar 2009 um 19:00 Uhr findet im Sitzungssaal der Marktgemeinde Mitterfels eine Sitzung des Schulverbandes statt:


Tagesordnung der öffentlichen Sitzung:

  1. Vorstellung der Sozialpädagogin Frau Peter
  2. Beratung des Haushalts 2009 mit Erlass der Haushaltssatzung
  3. Informationen, Wünsche und Anträge
  4. Anerkennung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung am 18. November 2008

Weniger Schüler, höhere Umlage

Schulverband verabschiedete Haushalt - Evaluationsteam an der Schule

Bericht im Straubinger Tagblatt vom 4.3.2009

"Der Etat des Schulverbandes für das Haushaltsjahr 2009 wird mit Ausgaben im Verwaltungshaushalt in Höhe von 550000 Euro und im Vermögenshaushalt mit 11 000 Euro veranlagt. Damit liegt der Ansatz leicht unter dem vom vergangenen Jahr." So lautete das Beschlussergebnis der Schulverbandsversammlung unter dem Vorsitz von Bürgermeister Heinrich Stenzel, der Schulverbandsvorsitzenden Manfred Ecker vertrat. Die Umlage je Schüler ist wegen sinkender Schülerzahlen gestiegen und beträgt bei 344 Schülern 1340 Euro.

2008 waren es 1234 Euro bei 364 Schülern. Kämmerer Alois Geith erläuterte den Haushaltsplan im Einzelnen. Der größte Ausgabenposten sind die Personalausgaben in Höhe von 124000 Euro (Vorjahr 119000 Euro). Die Kosten für die Bewirtschaftung der Grundstücke blieben mit 70000 Euro gleich, für Mieten und Pachten muss in diesem Jahr mit 60400 Euro (Vorjahr 75400 Euro) weniger ausgegeben werden, da 2009 keine Mitterfelser Schüler die Haibacher Schule besuchen. Die Kosten für die Schülerbeförderung sind mit 154000 Euro (Vorjahr 160000 Euro) etwas geringer. Die größten Einnahmen sind die Schulverbandsumlage in Höhe von 461000 Euro (Vorjahr 449400 Euro) und der Zuschuss für die Schülerbeförderung in Höhe von 70000 Euro (2008: 98000 Euro).

Auf die Mitgliedsgemeinden des Schulverbandes Mitterfels entfallen: Mitterfels 191636,63 Euro (143 Schüler); Haselbach 132671,51 Euro (99 Schüler); Haibach 56284,88 Euro (42 Schüler); Ascha 40203,49 Euro (30 Schüler) und Falkenfels ebenfalls 40203,49 Euro (30 Schüler). So ergibt sich die Gesamtzahl von 344 Schülern. Haushaltsplan und Haushaltssatzung mit Festsetzung wurden nach eingehender Diskussion einstimmig bewilligt.

Unverständnis zeigten die Versammlungsmitglieder allerdings gegenüber den Richtlinien der Schülerbeförderung, die den Schulweg zwischen Freibad und Reibn nicht als "gefährlich" einstuft. Hier gebe es Probleme, so Stenzel.

Rektor Gerhard Groß informierte anschließend über eine Evaluation, die derzeit in der Mitterfelser Schule läuft. Mit der Befragung von Lehrern, Schülern und Eltern sowie Besuchen des Unterrichts verschaffte sich das Evaluationsteam einen Überblick über die Schule und ihre Ausstattung. Das Ergebnis geht an die Regierung von Niederbayern sowie das Schulamt und soll voraussichtlich im März bekannt gegeben werden. Verbesserungsvorschläge sollten möglichst innerhalb von zwei Jahren umgesetzt werden, so Groß.

Bedenken äußerte Bürgermeister Heinrich Stenzel hinsichtlich der Ergebnisse des Bildungsgipfels mit Ausbau der Ganztagsschulen auch für Hauptschüler bei gleichzeitiger Kürzung der Zuschüsse für den Schulverband. "Da kommen große Kosten auf die Kommunen zu". Einig war man sich im Schulverband, dass die Hauptschule weiterentwickelt werden muss als unverzichtbare Vorbereitung der Schüler auf den Beruf mit Schwerpunkt auf Praktika schon ab der fünften Jahrgangsstufe. Auch die Jugendsozialarbeit an Schulen sollte weiter ausgebaut werden

 


 

HTML clipboard

Bericht über die Sitzung des Schulverbandes Mitterfels­-Haselbach am 26. Feb. 2009 im Gemeindeboten vom 13.3.2009

 

Vorstellung der neu bestellten Sozialpädagogin Frau Peter

Erster Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzender Stenzel konnte zu diesem Tagesordnungspunkt die neu bestellte Sozialpädagogin Frau Peter begrüßen. Frau Peter erläuterte der Schulverbandsversammlung ihre Aufgaben in der Jugendsozialarbeit an der Schule. Unter Überreichung eines Blumenstraußes wünschte sich Schulverbandsvorsitzender Stenzel hierzu eine gute Zusammenarbeit.

Beratung des Haushalts 20059 mit Erlass der Haushaltssatzung

Die Mitglieder der Schulverbandsversammlung hatten hier­zu im Entwurf die Haushaltsplangrundlagen für das Jahr 2009 erhalten. Die einzelnen Ansätze des Haushaltsplanes wurden durch den Kämmerer der Verwaltungsgemeinschaft Mitterfels Herrn Geith erläutert. Es ist dabei vorgesehen, den Verwaltungshaushalt mit einem Volumen von 550.000,00 und den Vermögenshaushalt mit einem Volumen von 11.000,00 abzuschließen. Der durch sonstige Einnahmen nicht gedeckte Bedarf zur Finanzierung von Ausgaben im Verwaltungshaushalt wurde auf 461.000,00 festgesetzt und wird nach der Zahl der Verbandsschüler, die zum 01. Oktober 2008, 344 betragen, auf die Mitglieder des Schulverbandes umgelegt. Eine Investitionsumlage wird nicht erhoben.

Information und Verschiedenes

Hierzu teilt zunächst Schulleiter Groß mit, dass in Kürze ein externes Evaluationsteam einen Besuch in den Volksschulen Mitterfels und Haselbach vornehmen wird. Schulverbandsvorsitzender Stenzel informierte die Schulverbandsmitglieder über den kürzlich stattgefundenen Bildungsgipfel der Bayerischen Staatsregierung. Danach ist vorgesehen, dass sich die Kommunen am Personalaufwand für alle offenen und gebundenen Ganztagsschulen mit einem pauschalen Zuschuss von 5.000,00 je Klasse und Schuljahr beteiligen. Hinsichtlich des weiteren Vorgangs in der Ganztags­schule bzw. des M-Zuges wird in Kürze eine Besprechung mit dem benachbarten Schulverband Hunderdorf stattfinden.

Nach Anerkennung der Niederschrift über die letzte öffentli­che Sitzung schloss sich ein nichtöffentlicher Teil an.

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren